212010Jan

SYNCING.NET – DIE Synchronisierungssoftware

Die Software SYNCING.NET ist ein Synchronisierungsprogramm der gleichnamigen Firma SYNCING.NET Technologies GmbH, deren Sitz in Heilbronn ist. Mit Hilfe der Software können maximal 25 PCs mit Outlook-Dateien oder Ordnern mit Dokumenten/Bildern/usw (File Sharing) synchronisiert werden.

Hier gehts zur Website von SYNCING.NET!

Es gibt eine Lizenz, die SYNCING.NET an den Endnutzer vergibt: die Dauerlizenz.

Unter der Dauerlizenz versteht man, wie der Name schon sagt, eine immerwährende Nutzung des Synchronisierungsprogramms, solange SYNCING.NET die Software vermarktet. Programm-Updates sind kostenlos; Upgrades sind bis zwei Jahre nach Kauf kostenlos. Genaueres lesen Sie bitte in deren AGB.

Der Hersteller vergibt Lizenzen nur unter folgenden Bedingungen:

  • Nutzungsrecht pro Lizenz und pro Computer für die entsprechende Lizenzdauer
  • Pro Computer eine (seperate) Lizenz
  • Es gelten die Funktionseinschränkungen der verschiedenen Versionen von SYNCING.NET

Was können die zwei verschiedenen SYNCING.NET Editionen?

Mit der Home Edition können Sie eMails, Kalender, Kontakte, Aufgaben und eigene Computer synchronisieren. Es können maximal 100 Outlook-Ordner abgeglichen werden. Bei Outlook-Dateien spielt das Datenvolumen keine Rolle, d. h., das Datenvolumen ist unbegrenzt!In der Home Edition ist das File Sharing natürlich mitenthalten. Hier können Sie maximal 5 Synchronisationsordner erstellen. Pro Snyc-Ordner können maximal drei PCs darauf zugreifen. Auch bei der File Sharing Funktion spielt das Datenvolumen keine Rolle!Weitere Funktionen sind z. B. 200 MB Offline-Cache, das Arbeiten ohne Internet ist möglich, intelligente Konfliktlösung, eine 256-bit-AES-Verschlüsselung sowie kostenlose Updates und Telefon/eMail-Support.

Mit der Professional Edition können Sie ebenfalls eMails, Kalender, Kontakte, Aufgaben und eigene Computer synchronisieren. Sogar der Datenaustausch mit anderen Nutzern ist möglich! 25 Outlook-Gruppen sowie die gleiche Anzahl an teilhabenden PCs sind in der Edition enthalten. Maximal sind 1.500 Outlook-Ordner möglich. Wie auch bei der Home Edition spielt auch hier das Datenvolumen keine Rolle!Natürlich ist auch in dieser Edition das File Sharing mit dabei! Statt 5 Synchronisationsordner und der maximal drei teilhabenden Computern sind bis zu 25 Ordner/teilhabende Computer möglich. Natürlich wieder mit unbegrenztem Datenvolumen! Weitere Funktionen sind z. B. 200 MB Offline-Cache, das Arbeiten ohne Internet ist möglich, intelligente Konfliktlösung, eine 256-bit-AES-Verschlüsselung sowie kostenlose Updates und Telefon/eMail-Support.

Wie sieht das Programm aus? Wie funktioniert es?

Nach dem ersten Start der Synchronisierungssoftware werden Sie gefragt, ob Sie bereits ein Konto bei SYNCING.NET besitzen, oder nicht. Sollte letzteres der Fall sein, registrieren Sie sich zuerst kostenlos bei SYNCING.NET (Registrierung läuft Programm-Intern ab). Sie haben nun die Möglichkeit, einen Synchronisierungsordner zu erstellen. In unserem Beispiel (linkes Bild) heißt der Ordner Erster Test-Sync. Klicken Sie auf Details, so gelangen Sie in eine Übersicht, in der die Computer mit Computernamen aufgelistet sind, die bereits Kontakt mit dem Synchronisierungsordner hatten. Der eigene PC (der momentan laufende) wird mit dem Computernamen bereits angezeigt. Sollte die Liste bei Ihnen keinen anderen Computer auflisten, so hat vermutlich noch kein anderer PC auf den Ordner zu gegriffen.

Damit ein anderer Computer auf die Daten zugreifen kann, die in dem Ordner liegen, muss der Ziel-PC ebenfalls SYNCING.NET installieren. Bei der Auswahl, ob bereits ein Konto vorhanden ist, muss dies Option Konto bereits vorhanden angewählt werden! Nun geben Sie die eMail-Adresse und das Passwort ein, welches Sie für Ihr Konto definiert haben. Bei erfolgreicher Verbindung können Sie jetzt einen weiteren PC in der Liste sehen.

Der Computer, der momentan mit SYNCING.NET arbeitet (also der online ist), wird mit einem grünen Punkt gekennzeichnet (in unserem Beispiel ADDISCOVIDEO). Ein PC, der offline ist, wird mit einem grauen Quadrat gekennzeichnet (hier WINDOWS7PC). Der Name AV-TEST, welcher im Bild zu sehen ist, ist der Benutzername. Sollten Sie sich also einmal mit einem anderen Nutzer von SYNCING.NET austauschen wollen, wird der Nutzername des entsprechenden Teilnehmers dort erscheinen. Die zwei Namen WINDOWS7PC und ADDISCOVIDEO sind in diesem Fall die Computernamen der jeweiligen PCs, die bereits auf den Ordner zugegriffen haben.

SYNCING.NET legt zur Synchronisierung der Dateien einen extra Ordner an, welchen Sie auch bei der Erstellung eines Sync-Ordners festlegen müssen, an. Diesen können Sie im gleichen Fenster am unteren Rand einsehen. Alle Dateien, die Sie mit einem anderen PC synchronisieren wollen, müssen Sie in diesen Ordner kopieren.Der gesamte Transfer läuft über die SYNCING.NET – Server ab. Daher kann es vorkommen, dass bspw. durch Serverabsturz der Dienst vorübergehend nicht Verfügbar sein könnte. SYNCING.NET versichert aber eine 98% Zuverlässigkeit.Die Professional Edition ist kürzlich von den Redakteuren des Computermagazins c’t als „Bestes Sync-Tool“ ausgezeichnet worden.


Die Kunden von SYNCING.NET sind hochzufrieden mit der Software und dem kostenlosen Kundensupport (den wir bereits in der Testphase gewähren). Dies belegt auch die eKomi-Bewertung einzelner Kunden von SYNCING.NET:

Für weitere Informationen bzw. Informationsmaterial besuchen Sie bitte die SYNCING.NET – Website unter http://www.syncing.net

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *